BLOG

09
Dez

In der Weihnachtsbäckerei …

War es der Duft von gebrannten Mandeln und Lebkuchen, der vom Weihnachtsmarkt aus bis hoch in unsere Agenturräume weht? Eine bisher unerforschte Art von Jahresendzeitfieber? Zwei unabhängige Teams arbeiteten an zwei völlig verschiedenen Publikationen mit unterschiedlichen Themen, und heraus kam eine ähnliche Titelseite: Die neue Ausgabe des Neuland-Mietermagazins “Weltraum” beschäftigt sich mit dem Glück, im Wirtschaftsmagazin “regjo” geht es um die Familie … Und beide zeigen im weitesten Sinne Kekse: Das eine Heft noch als rohe Teigmasse, das andere in Form von Lebkuchenmann, -frau und -kindern. Wir hoffen, dass beide Titel Appetit auf mehr machen und wünschen allen Empfängern viel Spaß beim Lesen! Und allen Lesern dieser Zeilen eine schöne Adventszeit – beispielsweise auf den schönen und inspirierenden Weihnachtsmärkten in unserer Region!

27
Okt

Nein, es ist kein UFO, es ist eine Special Mention!

Die Volkswagen-Mitarbeiterzeitung autogramm wird beim German Design Award 2015 mit einer “besonderen Erwähnung” ausgezeichnet. Damit werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweisen – “ein Prädikat, das das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert”, heißt es beim Rat für Formgebung, der den Preis jährlich vergibt.

Der Rat für Formgebung – 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet – repräsentiert seit 60 Jahren das deutsche Designgeschehen und unterstützt die Wirtschaft in allen Designfragen kompetent und nachhaltig. Der German Design Award gehört zu den renommiertesten Designpreisen – über 2.250 nationale und internationale Einreichungen allein in diesem Jahr zeugen von einer hohen Wertschätzung. Ausgezeichnet werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, “die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind”.

In der Kategorie Editorial hat sich autogramm mit dieser Auszeichnung wieder einmal gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt und auch mit dem neuen Design – das neue Layout erschien erstmals mit der Ausgabe März 2014 – eine hohe Qualität in Sachen Konzeption, Inhalt und Gestaltung bewiesen.

Zur Online-Galerie des German Design Award 2015

08
Okt

Ist es ein UFO?

Was ist das? Sieht ein bisschen aus wie eine Vorlage für Kornkreise – aber keine Angst, es wird weder mystisch noch okkult, aber phänomenal finden wir es trotzdem: Wir sind nominiert für den German Design Award!

Damit zeichnet der Rat für Formgebung jährlich Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign aus, die unter Gesichtspunkten wie Gestaltungsqualität, Ästhetik, Innovationsgrad und emotioner Gehalt “wegweisende Eigenschaften” besitzen. Und: “Ziel des German Design Award ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen.” Klingt ja nicht sooo schlecht …

Der Trommelwirbel dauert noch bis Ende Oktober an, dann werden die diesjährigen Gewinner bekanntgegeben. Bis dahin verraten wir auch noch nicht, für welches Projekt wir nominiert wurden. Vielleicht drückt uns der oder die eine oder andere trotzdem die Daumen?

26
Sep

KARMA auf dem Holzweg

Für die Kooperation der Volkswagen AG mit dem NABU haben wir 15 Illustrationen angefertigt, die für ein klassisches Angelspiel direkt auf helles Pappelholz gedruckt und konturgefräst wurden. Die Bilder sahen auf der ungewöhnlichen Oberfläche aus, als seien sie handgemalt, und kamen bei den Besuchern des “Vorwärts”-Sommerfests in der Berliner Kulturbrauerei gut an.

29
Aug

YEAH! Wir jubeln mit!

Nach all den Titeln aus den vergangenen Jahren jetzt auch noch der chromfarbene Schaufensterpuppenrumpf … Wow, Europas Fußballerin des Jahres 2014, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH von deinem zweiten Wolfsburger Team! Für uns warst du ohnehin schon vorher Weltfußballerin aller Zeiten, aber den Titel hat die FIFA bisher leider noch nicht erfunden.

26
Jul

Vonwegen Papiertiger … Making of Geschäftsbericht, Teil 3

Papierauswahl, Blindmuster, Mappe oder Schweizer Buch, Farben und Lacke, Siebdruck, Heißfolien- und Reliefprägung, und zwischendurch einige Präsentationen und Abstimmungen beim Kunden – bei der drucktechnischen Verarbeitung des diesjährigen Geschäftsberichts der Neuland geriet die grafische Gestaltung zuletzt fast ein wenig in den Hintergrund. Aber natürlich nur, weil das Layout der Jubiläumsausgabe bis zur Entscheidung, wie diese gedruckt werden soll, bereits komplett abgestimmt war.

Der Neuland-Geschäftsbericht ist durch das geprägte Logo auf dem Buchdeckel mit seinen geschärften Kanten, dem Gewebeeinband und dem Drucklack auf den zwei in das Buch montierten Broschüren in diesem Jahr nicht nur wie üblich sehens- und lesenwert, sondern bietet darüber hinaus auch ein haptisches Erlebnis.

21
Jul

Alles neu!

2014 steht bei KARMA im Zeichen der Veränderung. Nach der strukturellen Anfang des Jahres vollziehen wir jetzt die visuelle: neue Webseite, neue Geschäftsausstattung. “Alles glänzt”, singt Peter Fox… na ja, zumindest leuchtet es schön. Also nicht erschrecken, wenn es demnächst Post von uns gibt.

11
Jul

Wir haben einen Plan – Making of Geschäftsbericht, Teil 2

Skribbeln, Strukturen konzipieren, Seitenplan erstellen, Inhalte abstimmen, Termine koordinieren, und zwischendurch immer wieder mit allen Beteiligten sprechen … Kunde, Fotograf, Protagonisten für den Magazinteil, Druckerei, Papierhändler … Projektplanung und -management sind das A und O, um bei komplexen Arbeiten wie der Umsetzung eines Geschäftsberichts jederzeit alles im Griff zu haben und am Ende zu einem guten Ergebnis zu gelangen. In diesem Fall konnte auf Agentur- wie auch auf Kundenseite auf eine mehrjährige gemeinsame Erfahrung gebaut werden. Aber bei dieser Ausgabe war dann doch alles irgendwie neu. Gut, dass wir auch diesen Punkt von Anfang an eingeplant hatten!

30
Jun

Druckfrisch!

Die neue autogramm-Ausgabe ist erschienen. Unter dem Titel “Mehr als Autos” gewährt die Mitarbeiterzeitung der Marke Volkswagen in diesem Monat Einblicke in die Arbeit der Volkswagen Zubehör GmbH, die in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag feiert. Außerdem: mit Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer im neuen Golf Sportsvan, erste Einblicke in den neuen Passat und junge Mitarbeiter berichten über ihre Erfahrungen aus dem “Reich der Mitte”.

 

27
Jun

“Bitte recht freundlich.” – Making of Geschäftsbericht, Teil 1

Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich im mobilen Studio der Reihe nach für Porträtfotos zur Verfügung stellten; ein Oberbürgermeister auf einem Wolf; Möbel rücken und Licht testen im phaeno (“Lässt sich die Rolltreppe eigentlich auch ausschalten, ohne das der komplette Strom abgestellt werden muss?”); entspannte Führungskräfte bei Shootings in ihren Büros, in der Galerie Junge Kunst und im Besprechungsraum der Agentur; immer wieder nicht zu vergessen: “Puder, bitte!”; und ein zwischenzeitlich kränkelnder Fotograf, der trotzdem nie die Ruhe und schon gar nicht seine gute Laune verlor. Wir danken allen Beteiligten für eine tolle Fotoproduktion – die Ergebnisse sind demnächst im Geschäftsbericht der Neuland zu sehen.