Kategorie Sonstige

07
Jun

Klitschko im Zeichen des Codes

Die Elbphilharmonie voller weißer Codes auf rotem Grund – auf der Einladung zur Veranstaltung, auf den T-Shirts der Mitarbeiter am Eingang und im Ticketshop, auf dem Armband, das die Gäste von Wladimir Klitschko ausweist …

Was es damit auf sich hat, erklärte der langjährige Boxweltmeister etwa 400 Zuhörern in einer beeindruckenden Präsentation: Nichts Geringeres als die Karriere nach der Karriere, in der er Unternehmen dabei helfen möchte, ihren Erfolg zu entschlüsseln.„Decoding Success“ lautete dann auch das Motto des Events, das eine digitale Reise durch die Unternehmen, Marken und Partnerschaften der Klitschkos sowie die Erfahrungen als Unternehmer und das Wissen aus dem Challenge Management darstellte.

KARMA unterstützte das Klitschko-Team bei vielen kleinen Dingen rund um die Veranstaltung, von den bereits erwähnten Armbändern bis zu USB-Sticks für das Pressematerial. Etwas großformatiger ging es aber auch: Auf über 300 Quadratmetern während der Präsentation im Kleinen Saal und auf einer zehn Meter langen Wand im Foyer waren unterschiedliche Codes zu sehen, jeder davon mit einem eigenen Inhalt – beim Scannen mit der „KlITSCHKO Code“-App (für iOS und Android) werden Audio- und Videodateien, Texte, Fotos oder Links angezeigt.

Im Brand Book (das ePaper dazu gibt es hier), das die Marke KLITSCHKO erklärt und ebenfalls von KARMA gestaltet wurde, können die Codes selbstverständlich auch ausprobiert werden.

 

08
Okt

Ist es ein UFO?

Was ist das? Sieht ein bisschen aus wie eine Vorlage für Kornkreise – aber keine Angst, es wird weder mystisch noch okkult, aber phänomenal finden wir es trotzdem: Wir sind nominiert für den German Design Award!

Damit zeichnet der Rat für Formgebung jährlich Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign aus, die unter Gesichtspunkten wie Gestaltungsqualität, Ästhetik, Innovationsgrad und emotioner Gehalt “wegweisende Eigenschaften” besitzen. Und: “Ziel des German Design Award ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen.” Klingt ja nicht sooo schlecht …

Der Trommelwirbel dauert noch bis Ende Oktober an, dann werden die diesjährigen Gewinner bekanntgegeben. Bis dahin verraten wir auch noch nicht, für welches Projekt wir nominiert wurden. Vielleicht drückt uns der oder die eine oder andere trotzdem die Daumen?