22
Nov

Grün, grün, grün …

„Gemeinsam bewegen“ lautet das Motto, unter dem der VfL Wolfsburg seine Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) bündelt – und diesen Titel trägt auch der neue Nachhaltigkeitsbericht des Vereins. Auf Basis der Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt, liefert er auf 80 Seiten einen umfassenden Überblick aller relevanten CSR-Themen aus den vergangenen zwei Spielzeiten. So ist unter anderem zu erfahren, dass der VfL seinem 2011 gesteckten Ziel, seine CO2-Emissionen bis zum Ende der Saison 2017/2018 um 25 Prozent zu senken, bereits ein Stück näher gekommen ist. Und das, obwohl das zwischenzeitlich gebaute AOK-Stadion mit der VfL-FußballWelt und das VfL-Center zusätzlichen Energiebedarf hervorrufen. Nach dem ersten Bericht von 2012 und dem Fortschrittsbericht von 2014 wurde KARMA auch in diesem Jahr mit der Gestaltung der Publikation beauftragt.